Versuch: Ein Porträt filzen

Der Versuch ist zu 80 % so geworden wie ich es mir vorgestellt habe.
Vom Hintergrund mit der dünnen Chiffonseide bin ich begeistert, die Krone gefällt mir auch, außer dass sie schief sitzt….
Die roten Adern im Auge sind noch da wo sie sein sollten. 
Aber die Pongé 05 Seide für das Gesicht ist eindeutig zu faltig und fleckig.
Mund, Nase und Augen sind asymmetrisch geworden. Eine Frontalansicht verzeiht da nichts.
Das nachsticken der Konturen hat alles verschlimmbessert. 

16 Gedanken zu „Versuch: Ein Porträt filzen

  1. Das Bild ist sagenhaft. Ich hoffe dir gefällt es auch?
    Mir gefällt es richtig gut. Außerdem welches Gesicht ist total symmetrisch?
    Keins. Das macht dein Bild so schön. Ich glaube du bist zu kritisch und solltest dein Bild in ein paar Wochen wieder anschauen, damit du erwas Abstand gewinnst und die Schönheit darin wieder siehst. Was machst du damit, aufhängen oder ein Kissen? Würde mich mal interessieren. LG und weiterhin viel Spaß beim Filzen. Tolle Leistung. 😉

    1. Ich habe tatsächlich erst nach fünf Wochen Lagerung entschieden, dass es doch nicht so schlecht ist, um es euch zu zeigen. Eigentlich hatte ich im Sinn, es wie ein Bild aufzuhängen. Aber vorerst werde ich es noch ein bischen lagern…

    1. Sehr interessant Gitte ! Aber Pongé Seide ist natürlich immer so knautschig wenn gefilzt … Mit Chiffon ist das viel weniger der Fall …
      Ich LIEBE auch den Hintergrund !!!!

  2. Das Bild ist gelungen, wirklich! Du hast wirklich Mut und Talent. Irgendwo gibt es auch Unterricht für „Foto“ auf Filz. Das ist nicht gut, Abbilder auf den Filz.

    Filz braucht die Abstraktion und dieses Gesicht hat eine Ausstrahlung. Bald wirst du das sehen, Brigitte. Lege es für ein paar Wochen weg. Dann erkennst du es. Vor allem, wenn es dir etwas fremd erscheint.

    Einen schönen Sommer wünscht Gisela

  3. Liebe Brigitte, das Portrait gefällt mir sehr gut, alles daran. Der kleine König hat Charakter, viel wichtiger als Schönheit. Und er ist eigensinnig. Du freundest Dich sicher bald mit dem neugierigen Kerlchen an. Mit lieben Grüßen Friederike

  4. Liebe Brigitte: Habe schon gewartet … und nun ein kleiner Prinz… Idee, Motiv und Ausführung gefallen mir sehr gut. Der Hintergrund hat einen äußerst interessanten und reizvollen Effekt – vielleicht auch den, dass es einen selbst mal wieder an den Filztisch treiben könnte … ; ) – Danke für Deine immer neuen Impulse und Anregungen und die hohe Messlatte in jeder Filz-Hinsicht, Liebe Grüße aus dem Norden, S.

  5. Liebe Brigitte,
    ich schreibe dir das erste mal, verfolge Deinen Blog aber schon recht lange. Dein Porträt finde ich sehr gelungen, da du deinem kleinen König ein außergewöhnliches phantasievolles Aussehen gegeben hast. Ich finde auch den Ausschnitt sehr gelungen. Ich glaube, was dich ein wenig stört wenn ich deine Kommentare lese ist, dass die Tiefe im Gesicht ein wenig fehlt. Doch insgesamt ist es ein tolles Bild mit eigenwilligen Strukturen und einer schönen Kombination. Den Hintergrund finde ich auch sehr gelungen. Wenn du dieses Thema vertiefen möchtest, dann kann ich dir die Kurse von Sandra Struck German sehr ans Herz legen.
    Liebe Grüße aus dem Rheinland
    Alexandra
    http://www.filz.studio

    1. Liebe Alexandra, danke für deinen Kommentar. Habe gerade Stunden auf deiner Seite verbracht. Du machst ganz tolle Sachen. Der Dschungel, der Sitzball, der Erzengel.…Wahnsinnig. Und Kurse bei Wollknoll gibst du auch…

      1. Liebe Brigitte,

        ich freue mich, dass dir meine Webside gefallen hat, mir gefallen deine Sachen auch außerordentlich gut. Es ist schade, dass du so weit vom Rheinland entfernt wohnt, ich denke, dass wir viele Gemeinsamkeiten haben was das Filzen betrifft. Wenn du in meiner Gegend bist, komme mich gerne für einen kreativen Austausch in meinem kleinen Atelier besuchen.

        Herzlichst Alexandra

  6. Was heißt hier momentan….
    An diesem Bild würde ich gar nichts mehr ändern !
    Den inneren Zweifler kenne ich gut, trotzdem sollte man (du) es so stehen lassen.
    Es ist sehr gelungen.
    Ja, auch der Hintergrund ist toll.
    Eigentlich ein Bild für sich und vermutlich hattest du bei der Arbeit 1000! weitere Ideen im Kopf.
    Herzlichst, Angela

  7. Hallo, Brigitte,
    soeben habe ich ein Youtube-Video „Felt Art Konya“ gesehen. Dort „malt“ man Filzbilder mit winzigen seifigen Filzwolle-Stücken. Schau doch mal ab Minute 4:53

Schreibe eine Antwort zu Alexandra van Megen Antwort abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.