Kugel-Käfer

„Kreative Menschen sind neugierig, sie wollen wissen, wie etwas funktioniert.
Keine Frage ist ihnen zu blöd, kein Weg zu weit.
Sie bleiben dran und sind hartnäckig“

Dann bin ich wohl auch kreativ – denn ich war fasziniert von den Bällen,
die Gabriella Kovács macht.
Eine weitere Eigenschaft von Kreativen könnte sein, dass sie alles selber machen und können wollen. So habe ich mir einige Zeit den Kopf zerbrochen wie sie das gemacht haben könnte und bin dabei auf meine eigene Version gekommen.
Was ich noch festgestellt habe ist: „Nur gemeinsam kann man kreativ sein.“ 

8 Gedanken zu „Kugel-Käfer

  1. Gerade auf dem zweiten Bild sieht man, wie wenig es die Anderen interessiert, dass sich zwei so schinden müssen.
    Da muss erst ein aufmerksamer Keiner kommen….
    Schöne Parabel und toll gefilzt und fotografiert.
    Vielleicht finde ich passende Kugeln, – müssen ja nicht gleich über ein Pfund schwer sein 🙂
    Herzliche Grüße, Angela

  2. Ach liebe Gitte, ich liebe dass du es so genau sagen kannst wie das mit der Neugier geht hahaha STIMMT
    Ich hatte da auch schon so meine Gedanken . . . habs aber noch nicht ausprobiert , alle Achtung für deinen erfolgreichen Versuch !!!

  3. Achja genauso geht es mir ganz oft. Das Tüffteln macht manchmal mehr Spaß, egal welcher Weg zum Ziel führt. . Deine Bälle sind super geworden und Klasse in Szene gesetzt.
    Ich habe die Bälle auch gefilzt (mit Anleitung), fand den mathematischen Weg super und es war jede Menge Filz über. Einen Teil habe ich schon verarbeitet, Vorfilze kann man ja immer gebrauchen.
    Lieben Inselgruß
    Kerstin

    1. Ich habs mit zwei gleich großen, runden Schablonen gemacht. Die eine in Kreise geschnitten, die andere eher wie eine Orange…so blieben keine Reste übrig.

Schreibe eine Antwort zu Jeannette Antwort abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.